Breitbandzugänge in Köln und Umgebung

Wie ist es um den Breitbandausbau in der Region Köln bestellt? Die Unternehmens-Nachrichten der Provider bezüglich des voranschreitenden Netzausbaus sind die eine Seite. Die tatsächlichen verfügbaren Breitbandzugänge in Köln und deren tatsächliche Nutzung im Rahmen definierter Gigabit-Geschwindigkeiten sind für die Verbraucher jedoch von besonderem Interesse.

Netzausbau ermöglicht schnelles Internet-Surfen

In vielen Stadtteilen Kölns wird ordentlich Breitband ausgebaut, was sowohl die linke als auch die rechte Rheinseite betrifft. Dies gilt allerdings für die einzelnen Anbieter in unterschiedlichem Umfang. Daher empfiehlt es sich grundsätzlich, auf den Webseiten oder in den Ladenlokalen der Provider den Ausbaustand für die relevante Adresse oder Straße zu prüfen bzw. zu erfragen.

Köln und das Umland

Je mehr Netzbereiche in den einzelnen Stadtteilen mit Glasfaser ausgebaut werden desto größer sind die verfügbaren Höchstgeschwindigkeiten beim Surfen. Dabei bieten insbesondere die lokalen Provider der Region bereits Download-Geschwindigkeiten bis zu 400 Mbit/s in verschiedenen Veedeln an.

Allerdings werden nach und nach nicht nur die Kölner-Veedel wie Sülz, Niehl, Ehrenfeld oder auch Roggendorf und Dellbrück an die Glasfasernetze angeschlossen sondern auch Stadtteile von Erftstadt, Liblar, Pulheim oder Frechen. Somit können auch dort Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s genutzt werden.

Netzqualität und Zuverlässigkeit

Internet-Highspeed-Netze bringen den Nutzern erst dann die entscheidenden Vorteile wenn die Qualität der Netze jederzeit gewährleistet ist. Nur dann ist es gewährleistet, daß die Downloads und Streamings von Spielen, Videos oder Präsentationen zuverlässig und störungsfrei erfolgen können. Und dies auch gleichzeitig an verschiedenen Geräten, die über einen Anschluss versorgt werden. Auch in Köln haben sich (wie im gesamten Bundesgebiet) die Anbieter hinsichtlich der Netzqualität kontinuierlich verbessert.

Telefon, Internet und TV

Von besonderer Bedeutung ist die verfügbare DSL- bzw. Kabel-Geschwindigkeit bei der Nutzung von Internet-Paketen, die auch IPTV und Video-on-Demand-Dienste beinhalten. Die notwendigen Bandbreiten sind mittlerweile in immer mehr Kölner Stadtteilen verfügbar. Auf Basis dieser Netze werden Geschwindigkeiten möglich, die die gleichzeitige Nutzung von IPTV (z.B. einmal live-streaming und einmal recording) und zwei weiteren Desktop-Anwendungen (Gaming und Videostreaming) erlauben.

Der Ausbau von Glasfaser wird in vielen Gebieten von Köln und Umgebung weiter verfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*