Verfügbarkeit prüfen

Der stationäre Internetzugang ist sowohl für Privatpersonen als auch für Firmen ein wichtiges Betätigungsfeld. Dabei ist es gar nicht immer so einfach zu prüfen welche Möglichkeiten denn nun am eigenen Anschluss wirklich bestehen. Die tatsächliche Verfügbarkeit von Bandbreiten ist aber die Voraussetzung dafür, die richtige Entscheidung zu treffen.

Sind DSL und Kabelinternet verfügbar?

Während nahezu alle Haushalte und Firmen in Köln und Umgebung heute die Möglichkeit haben einen DSL-Anschluss zu beauftragen, gilt dies für Kabelinternet nicht. Das Breitbandkabelnetz war ursprünglich für den Fernsehempfang geplant. Aufgrund von weiteren Empfangs-Alternativen wurde der Kabelanschluss nicht in allen Haushalten verlegt. In Köln, wie im gesamten NRW-Gebiet war die Anschlussdichte allerdings relativ hoch. Angebote für den Internetzugang mit DSL oder Kabelinternet bieten die Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen.

Welche Bandbreite ist verfügbar?

Die Frage welche Bandbreite in welcher Straße beziehungsweise an welchem konkreten Anschluss verfügbar ist, lässt sich weniger einfach beantworten. Unterschiedliche Netzstrukturen sind dafür verantwortlich, dass die verfügbaren Bandbreiten sich teils deutlich unterscheiden können.

Grundsätzlich sind alle Netzbetreiber bestrebt Ihre Netze mit Glasfaser auszubauen. Dabei wird das Ziel verfolgt die Glasfaserkabel immer näher an das Gebäude beziehungsweise an den Wohnungsanschluss heran zu legen. Fiber-to-the-building (FTTB) oder Fiber-to-the-home (FTTH) sind somit im Einfamilienhaus gleichbedeutend. Sowohl bei FTTB als auch bei FTTH kommt jedoch auch dem Hausnetz besondere Bedeutung zu.

Die Bemühungen zum FTTB-Ausbau gehen voran. Allerdings werden die Glasfaserkabel noch nicht in alle Gebäude geführt. Alternativ reichen diese dann meist bis zu den Kabelverzweigern am Straßenrand. In diesem Fall ist die Rede von Fiber-to-the-curb (FTTC).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*